Posts

Es werden Posts vom Mai, 2021 angezeigt.

Aller guten Dinge

Bild
Mitgefangen, ohne "gangen" Mitgelitten und gestritten Mitgelesen, dagewesen Mitgemacht, doch nicht gelacht Mitgetrauert, untermauert Mittendrinn, doch nicht gekauert. Doch nun redlich recht ermattet, Sei mir dies Gedicht gestattet, Welches, sinn- und inhaltsfrei Voller vielem Allerlei Quasi aus der Feder fliesst, Froh sein neues Sein geniesst, Und mit hellem Jubelklang (manchen Ohren wird es bang) Durch die weiten Lüfte weht, Eher fliegt, doch manchmal geht. Wie dem also sonst noch sei: Guter Dinge seien drei. Also fahre ich bald fort, Bleibe hier und halte Wort,  Um es dann, nachdem in Reimen Viele schöne Worte keimen In den Strassen und auch Gassen Eurer Herzen loszulassen. Also dann verbleibe ich Achtungsvoll Der Elferich PL 30.5.21

Spatzenleben

Bild
Es flitzte ein Schatten behende Am Fenster vorbei, ins Gelände,  Wobei er, im Gras sich versteckend Des Suchenden Blick heimlich neckend, Behutsam den Garten bereiste Und gleichsam gar königlich speiste. Er reckte den Kopf und Husch, Husch Verschwand sein Gefieder im Busch Am Sicheren Ort angekommen,  Und noch einen Ast mehr erklommen, Begrüsste die Gattin ihn fröhlich Und zweisam sangen sie seelig. PL, 21.05.21

Zweisamkeit

Bild
Man sitzt zu zweien gern am Tisch, Isst Pizza, Fleisch, und oft auch Fisch. Verdauend läuft sich’s durch den Wald, Zu Hause kommt der Abend bald. Und nach getaner TV – Ruh Liegt man ins Bett und sich dazu. Am nächsten Morgen steht sich’s auf, Gewinnt an Fahrt, nimmt seinen Lauf. Gewöhnt sich hier und dann daran, Steht seine Frau, wie auch den Mann. Mit Spannung und zum Fest geladen Gedenkt man krummen und geraden. Die optimierten Ziele winken Bestreben, alles zu verlinken Dazu ein Like, ein Kommentar, Zusammen geht dies wunderbar. Das Handy und der „Sparvertrag“, Der Sommer und der Regentag, Das Hotte-Hü und Hü + Hotter, Wenn zwei was tun, geht‘s oftmals flotter. Ja, dies und das gehört dazu Sowie zum Angebot „auch du“. im Leben staut sich manches an. “drum läutere dich dann und wann!“ ..... Daneben sanft der Friede spricht: „Vergiss mein nicht.“