Spatzenleben


Es flitzte ein Schatten behende

Am Fenster vorbei, ins Gelände, 

Wobei er, im Gras sich versteckend

Des Suchenden Blick heimlich neckend,

Behutsam den Garten bereiste

Und gleichsam gar königlich speiste.


Er reckte den Kopf und Husch, Husch

Verschwand sein Gefieder im Busch

Am Sicheren Ort angekommen, 

Und noch einen Ast mehr erklommen,

Begrüsste die Gattin ihn fröhlich

Und zweisam sangen sie seelig.


PL, 21.05.21



Beliebte Posts aus diesem Blog

Zweisamkeit

Entstehung